Blutgräfin-Führungen auf Lockenhaus

Spezialführungen von Gerald Axelrod und Liane Angelico zur Blutgräfin Elisabeth Báthory

 

 

 

Sie galt als eine der mächtigsten Frauen ihrer Zeit: Elisabeth Báthory (1560-1614), auch bekannt als Blutgräfin.

 

Ihr Onkel war der König von Polen, ihr Bruder der Fürst von Transsylvanien, ihr Mann erlangte als General höchste Ehren und sogar der Kaiser schuldete ihr Geld.

 

Traurige Berühmtheit erlangte sie jedoch als größte Serienmörderin aller Zeiten.

 

Sie folterte 650 Jungfrauen auf bestialische Weise zu Tode und soll in deren Blut gebadet haben, um ewig Jugend und Schönheit zu erlangen.

 

Auch biss sie ihre Opfer, weshalb sie als Vampirin gilt.

 

Bis zum heutigen Tage ranken sich unzählige Legenden um die Blutgräfin, die auch auf Lockenhaus gewütet hat.

 

In der Spezialführung schildert Gerald Axelrod, Fotograf und Autor von acht Büchern, nicht nur ihre blutigen Verbrechen, sondern bringt auch die Wahrheit hinter den vielen Mythen ans Licht.

 

Wer sich für die Geheimnisse der Elisabeth Báthory, Vampire oder Kriminalgeschichte interessiert, wird hier auf der Burg Lockenhaus in die abenteuerliche Zeit der Blutgräfin zurückversetzt.

 

Ort:
Burg Lockenhaus im Burgenland
http://www.ritterburg.at

Termine:
Sonntag, 6. und 20. August 2017
jeweils um 14:00 und 16:00 Uhr
Eintritt mit Führung: 11.- Euro

 

Weiter zum Buch…

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Anton Fenz

 

Foto: Anton Fenz